Wie die indische Kopie von einem Salzburger Skiresort berühmter wurde, als das Original

Wie die indische Kopie von einem Salzburger Skiresort berühmter wurde, als das Original
2.86 (57.23%) 65 votes

Alles begann mit meinem ersten Besuch zum Salzburger Skiresort Obertauern letzten Sommer. Wegen einer Geschäftsreise hatte ich die Gelegenheit, mir diesen namhaften Skigebiet Österreichs in seiner Sommerpracht anzuschauen. Die Berge, die Landschaft, die Natur – ich war so begeistert davon, dass ich diesen Ausflug in Blogform im Internet teilte. Ich schrieb ihn auf Englisch, damit es auch für meine Freunde in Indien (mein Heimatland) verständlich war. Meine Freunde und andere Leser fanden meinen Bericht sehr ansprechend und baten mich um mehr Informationen über Obertauern – ganz konkret, über wie man so einen Skiresort woanders nachbauen könnte, weil dieses Thema viele Inder anspricht.

Alles begann mit meinem Besuch zum Salzburger Skiresort Obertauern letzten Sommer.

Alles begann mit meinem Besuch zum Salzburger Skiresort Obertauern letzten Sommer.

So entschied ich, einen weiteren Blogbeitrag mit diesen Informationen zu verfassen. Nach ausgiebiger Recherche, verfasste ich viele Aspekte, die ein perfekter Skiresort vereinen sollte, um die Nummer 1. zu sein. Unter anderem erwähnte ich eine Schneestudie die  Obertauern als Beispiel setzte, da die natürlichen Schneekonditionen dort sonderlich gut sein sollen. Dann passierte es – niemand weiß ganz genau warum, aber mein Blogpost über wie man ein Skiresort nachbauen kann, bekam in Indien eine große Resonanz. Er wurde auf Facebook von vielen geteilt, über die 10.000 User gaben mir ein “Gefällt mir” und kommentierten darunter.

Indische Investoren finden den Salzburger Skiresort plötzlich interessant

Wird der Salzburger Skiresort Obertauern tatsächlich in Indien nachgebaut?

Wird der Salzburger Skiresort Obertauern tatsächlich in Indien nachgebaut?

Ich hätte es nie gedacht, aber durch diese Story wurde ich tatsächlich von indischen Investoren kontaktiert. Einer dieser Investoren sagte zu mir, dass er sogar bereit wäre, genauso ein Skiresort in Indien nachzubauen, ganz konkret im Gebiet Narkanda, 430 Km von Delhi entfernt, weil es auf 2.621 Höhenmeter liegt. Am Anfang habe ich es nicht geglaubt, ich dachte, es wäre ein Scherz, aber danach wurde ich mehrmals von ihm kontaktiert – er fragte mich, ob ich ihn mehr Informationen über diesen Ort liefern könnte, wie es dort wirklich funktioniert.

Der Investor fand mehrere Eigenschaften von Obertauern besonders attraktiv, wie die einzigartige Kessellage, in der der Ort liegt, und auch die moderne Ausstattung: die Kombination von dem natürlichen Schnee, die praktische Aufteilung der Skiareas oder die Freizeitmöglichkeiten (Après-Ski) die Obertauern bietet, haben ihn begeistert. Anscheinend ist Skifahren in Indien doch ein Thema, das vielen interessiert. Es gibt bereits bestehende Skigebiete im nördlichen Inland, wo die Klimaverhältnisse extremer sind.

So geschah es, dass ich das Salzburger Skigebiet Obertauern kontaktierte, um für ihn zu vermitteln. Viele Leute in Obertauern haben es am Anfang auch nicht so ganz geglaubt, sie waren skeptisch – dennoch wusste ich, dass der Investor es ernst meinte, da ich bereits schon ein paar Skizzen von ihm zu sehen bekommen hatte. Letztendlich, nach ein paar Telefonanrufe und E-Mailaustausch, lud er mich nach Indien ein, um den Ort zu besuchen, den sie dort ausgewählt hatten, um eventuell einen Skiresort nachzubauen.

Salzburger Skiresort: Wow, ich war schon am Flughafen :-)

Wow, ich war schon am Flughafen.

Eine Reise nach Indien kann ja nicht schaden

Überglücklich buchte ich meinen Ticket bei Austrian Airlines und flog in meine ursprüngliche Heimat. Ich freute mich über eine ganze Woche in Indien. Auf meinem Weg dorthin bekam ich dank einiger Freunde mit, dass es im indischen Internetraum mehrere Communities und Fans des Skifahrens gibt, wo sich die Leute über diese Sportart austauschen. Dort hatten viele Leser von meinem Blog schon die Nachricht verbreitet, dass bald ein Salzburger Skigebiet eventuell in Indien nachgebaut werde. Ich war also sehr gespannt, welche Reaktionen ich vor Ort von den Einheimischen erhalten würde. Am Flughafen angekommen, empfing mich der Investor und wir einigten uns, dass ich die ersten Tagen in Delhi verbringen würde, und danach nach Narkanda fahren würde.

Salzburger Skiresort: Am Markt, aber man findet mich einfach bei vielen Menschen nicht.

Am Markt, aber man findet mich einfach bei vielen Menschen nicht.

Meine Zeit in Delhi verbrachte ich im Kreise der Freunde und Familie. Da ich die Sprache “Hindi” beherrsche, konnte ich mit jedem schnell ins Gespräch kommen. Ich drehte eine Runde durch einen Markt, genießte die Magie der Stadt … nicht überall, aber hier und dort entdeckte ich Zeichen die darauf hinweisen, dass Wintersport in Indien eine Art Trend ausgelöst hat.

Salzburger Skiresort- Ich hatte wirklich Spaß mit meinen Freunden.

Ich hatte wirklich Spaß mit meinen Freunden.

Ich traf meine Freunde, sie hatten alle meine Blogs gelesen und sie erzählten mir, dass viele Leute verrückt nach diesem Salzburger Skiresort waren, und dass dadurch mehr Touristen nach Österreich fahren würden, weil alle das Originale Obertauern sehen wollten. Ich fand die Art und Weise, wie sie “Obertauern” aussprachen, ziemlich sympathisch. Ein anderer Freund hat letztens geheiratet und er wird auch seine Flitterwochen in Österreich verbringen.

Bald kam der Moment, wo der Investor und ich uns auf dem Weg nach Narkanda machten. Es ist eine lange Reise, wir sind zuerst mit dem Flugzeug zur Stadt Chandigarh geflogen und dann weiter mit dem Auto nach Narkanda. Wenn ihr jetzt auch so gespannt wie ich seid, und unbedingt die Kopie und das Originale  anschauen wollt,  hilft Der.com euch sehr gerne bei der Planung eurer Reise.

Salzburger Skiresort: Im Auto nach Narkanda.

Im Auto nach Narkanda.

Salzburger Skiresort: Ob die Sessellifte so ausschauen werden?

Ob die Sessellifte so ausschauen werden?

In Narkanda konnte ich bestätigen, dass sich das mit dem Skiresort herumgesprochen hatte und dass auch von den meisten Einwohnern mein Beitrag gelesen wurde (Narkanda hat nicht so viel Bevölkerung) – die Pläne des Nachbaus hatte auch schon die Runde gemacht. Die Leute in der Umgebung sind großteils sehr begeistert von der Idee, weil es eventuell einen ökonomischen Beitrag zu der Region bringen könnte. Der Investor führte mich herum und erklärte mir unterschiedliche Details, die wahrgenommen werden sollten: die Größe des Resorts, die schönen Häuser, der viele Schnee, die verschiedenen Pistenarten und Liftarten, etc. Weil Europareisen viel Geld kosten, sind solche Nachbauten natürlich ein schönes Mittel, den Tourismus vor Ort anzukurbeln. Beispiel dafür ist ja, dass die Chinesen Hallstatt nachgemacht haben.

Salzburger Skiresort: Wow, Wir waren fast in Narkanda.

Wow, Wir waren fast in Narkanda.

Es wird noch dauern, bis das Indische Obertauern fertig ist. Aber Obertauern in Österreich existiert schon oder besser gesagt, das Original ist schon da. Deswegen gibt es bereits Inder, die bei ihrer nächsten Europareise einen Schwenker nach Obertauern machen möchten – für den direkten Vergleich und weil man den original Salzburger Skiort natürlich nicht kopieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.